THETRA

Gesellschaftliche Relevanz
THETRA verbindet das Training des Oberkörpers mit der Therapie der Beine. Menschen mit geschwächten oder gelähmten Beinen müssen diese regelmäßig bewegen oder meistens bewegen lassen. Das Therapie Trainingsgerät macht es ihnen möglich, dies selbst zu übernehmen und sich dabei fit zu halten.

Funktion
THETRA besteht aus vier grundsätzlichen Elementen. Die Umlenkrollenhalterungen, der Seilzug, sowie die Fuß- und die Armablage. Die Fußablage ist mit dem Seilzug mit einer Haltestange verbunden. Der Seilzug kann entweder nur um eine oder um beide Umlenkrollen gelegt werden. Sobald man an der Haltestange zieht, werden die Füße mit ausgestreckt. Je nach Trainingsfortschritt kann man nur einen Fuß auf die Ablage legen oder sie zusätzlich mit Gewicht bestücken.

THETRA

Kollabierbarkeit
Jedes der Elemente ist einklappbar. Dies macht dem Rollstuhlfahrer nicht nur möglich, selber den Seilzug um die obere Umlenkrolle zu legen, sondern minimiert den eingenommen Platz des Therapie Trainingsgeräts enorm.

23 2

Bachelor of Arts

Produkt­gestaltung

Semester

PG2

Studierende

Moritz Hartstang

Kurs

Barrierefreie Produkte

Betreuung

Prof. Gerhard Reichert

Tags

Kommentare

  • Anonym

    Flex

  • Marion Ascherl Mia Seeger Stiftung

    Hier Kommentar stellvertretend für den ganzen Kurs… super Ergebnisse. PG2… bin gespannt auf eure weiteren Arbeiten!

Hinterlasse einen Kommentar

Weitere Projekte aus diesem Kurs