UNIfit_Produktgestaltung2_Barrierefrei_Larissa Kärger

UNIfit

EIN Trainingsgerät für ALLE

In den letzten Jahren hat die Fitnessindustrie steigenden
Zuspruch erfahren. Immer mehr Menschen begreifen wie wichtig körperliche Betätigung für den menschlichen Körper ist, denn durch ein richtiges Training kann der Muskeltonus, die Sportlichkeit und die allgemeine Gesundheit verbessert werden.
Körperliche Fitness spielt für unser allgemeines körperliches Wohlbefinden eine wichtige Rolle.
Zusätzlich werden mehr Endorphine ausgeschüttet, was einen erheblichen Einfluss auf die menschliche Psyche hat. Diese Botenstoffe sorgen für gute Laune und mehr Elan im alltäglichen Leben.
Jedoch bleibt einigen Menschen die Möglichkeit sich eigenständig sportlich zu betätigen verwehrt, da sie beispielsweise nicht in der Lage sind, mit ihren medizinischen Hilfsmitteln ein Sportstudio oder eine Sporteinrichtung zu erreichen. UNIfit soll hier anknüpfen und es möglich machen ein ganzheitliches Fitnesstraining, das an die individuellen Bedürfnisse jeder Person angepasst ist, im häuslichen Umfeld zu ermöglichen.

Zielgruppe
Für wen ist das Produkt gedacht?

  • für Personen, die aufgrund körperlicher Einschränkungen nicht in der Lage sind Trainingseinrichtungen oder Sportstätten eigenständig zu erreichen
  • für Personen, die durch anderweitige körperliche Aktivitäten ihre körpereigene Muskulatur nicht aufrecht erhalten können
  • Personen, die aus zeitlichen Gründen oder aufgrund persönlicher Verpflichtungen (z.B. Eltern mit Kindern) nicht die Möglichkeit haben eine Sportstätte zu besuchen

Nutzen
Für welche Zwecke lässt sich UNIfit einsetzen?

  • für ein ganzheitliches Krafttraining zum Muskelerhalt und Aufbau
  • zur Verbesserung der allgemeinen Fitness im Bereich Flexibilität, Herzkreislauftraining und Balance

Nutzungsbereich
In welchen Bereichen kann UNIfit eingesetzt werden ?

  • zur Verbesserung der Mobilität im Alter
  • zur Therapie bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems
  • zur Rehabilitation nach Verletzungen
  • zur eigenständigen Ausführung von Krankengymnastik
  • zu physiotherapeutsichen Zwecken
  • zur Trainingstherapie bei Menschen mit körperlichen Einschränkungen

Ausführlich Beschreibung der Projektarbeit siehe PDF

11 2

Bachelor of Arts

Produkt­gestaltung

Semester

PG2

Studierende

Larissa Kärger

Kurs

Barrierefreie Produkte

Betreuung

Prof. Gerhard Reichert

Tags

Kommentare

  • Mike

    Schrott

  • Anonym

    hallo mike,
    man kann projekte nicht gut finden und sollte diese punkte die strukturell, funktional, gestalterisch usw. nicht optimal sind sachlich (nachvollziehbar) kommentieren, damit unterstützt man studierende für weitere projekte.

    grüsse

Hinterlasse einen Kommentar

Weitere Projekte aus diesem Kurs