Web

Design your own magazine

Egal ob Blogs oder Nachrichtenseiten, Online-Archive oder Plattformen: Das Web hat sich zum zentralen Informations- und Kommunikationsmedium entwickelt. Der Schwerpunkt des Kurses liegt darin, das Potential des Mediums Web auszuschöpfen und für die immersive Vermittlung von Inhalten zu nutzen. Ziel ist es, jenseits von Standard-Templates zu denken und innovative Formate zu entwickeln, um komplexe Themen spannend zu transportieren und zugänglich zu machen.

Prozess

Zunächst wird das digitale Magazin inhaltlich konzipiert: an welche Zielgruppe richtet es sich, welche Themen werden erzählt? Welche Rubriken, Kategorien und Ressorts gibt es? Anschließend werden verschiedene Artikel- und Erzählformate untersucht und die Gliederung des Magazins entwickelt.

Ausgehend von schematische Wireframes werden Text-Bild-Layouts entworfen. Mit Hilfe von Typografie, Raster und Farbgebung gestaltet Ihr ein eigenes, markantes Erscheinungsbild für Eure Publikation. Durch die Navigation und die Inhaltsübersicht werden unterschiedliche Zugänge zu den Artikeln geschaffen.

Im Mittelpunkt des Projekts steht die „Reading Experience“, deshalb sollten die Inhalte möglichst spannend und lebendig vermittelt werden. Dazu kommt eine intelligente Kombination unterschiedlicher Medien zum Einsatz:

– Text und Bild
– Audio und Video
– Diagramme und Informationsgrafiken
– Illustrationen und Icons
– …

Bachelor of Arts

Interaktions­gestaltung
Kommunikations­gestaltung

Semester

IG4, KG4, KG6

Betreuung

Prof. Daniel Utz, Suhansera Goekmen

Alle Projekte aus diesem Kurs